Atelier- und Bürohaus
Peter Merian-Strasse

Das Atelier- und Bürohaus an der Peter Merian-Strasse wurde als eigener Firmensitz erbaut. Der fünfgeschossige, freistehende Baukörper wirkt leicht, da sich im Parterre nur der Eingangspavillon um einen Erschliessungskern und vier Stützen an den Aussenwinkeln befinden. Die diskreten Stützen tragen die Stahl- und Gussbeton- Konstruktion der vier Obergeschosse. Das Parterre dient mehrheitlich als überdachter Parkplatz.

Durch Fensterbänder an den Längsseiten und geschosshohe Fensterfronten an der Strassen- und Gartenseite fällt viel Licht in die Büros und Ateliers. Der verglaste Eingangspavillon führt mit einem Boden aus dunklem Gussstein in den Erschliessungsturm und das Treppenhaus. Hier sind alle geschlossenen Flächen mit einem Täfer aus nordamerikanischem Nussbaum verkleidet, was dem Innenraum einen eleganten und repräsentativen Charakter gibt.

Der Erschliessungsturm des Hauses ist beim Blick von der Peter Merian-Strasse leicht aus der Mittelachse nach links geschoben. Bei einer Breite von 15.5 m kragt der rechte Teil des Hauses um 8.4 m aus. Dies gibt der Konstruktion einen schwebenden Charakter und ermöglicht in den Obergeschossen flexible Grundrisse. Die identischen Masse in Gebäudehöhe und -breite lassen zudem ein Fassadenquadrat entstehen, welches bei Dunkelheit (und von innen beleuchtet) ein ideales, symmetrisches Bild ergibt.